Suche
  • mferch9

Provisionsteilung (Bestellerprinzip beim Immobilienkauf)

Aktualisiert: 28. Dez 2020


Das Gesetz über die Verteilung der Maklerprovision beim Kauf/Verkauf von Wohnimmobilien ist am 23. Dezember 2020 in Kraft getreten.

Das Gesetz der Provisionsteilung besagt, dass künftig nicht mehr der Immobilienkäufer allein die Verkaufsprovision tragen kann/wird. Es ist vorgesehen, dass der Auftraggeber eine Provisionsbeteiligung von mindestens 50% der Gesamtsumme trägt.

Sofern der Immobilieneigentümer einen Auftrag zum Vertrieb an den Immobilienmakler vergibt, muss der Beauftrager (Immobilieneigentümer) mindestens 50% der Gesamtprovision tragen. Die vollständige Umlage der Maklerprovision auf den Eigentümer bleibt selbstverständlich unberührt.


Ist eine Doppeltätigkeit, sprich eine Beauftragung von Immobilienkäufer (Suchauftrag) und Immobilienverkäufer (Vertriebsauftrag) an den Makler vorhanden, ist eine Provisionteilung von exakt 50% der aufgerufenen Gesamtsumme vorgesehen.







1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
 
  • Facebook
  • Instagram

©2020 R&R Lebensräume Bau-und Immobilien GmbH.